gehts noch kleiner? Brandt sagt "micro minis" Drucken E-Mail
Essen & Trinken
Geschrieben von: Sarah   
Dienstag, 11. Oktober 2011 um 22:31 Uhr

da hat sich mal Brandt was einfallen lassen.

Wir kennen den guten alten Brandt als Zwieback, schon als Kleinkind durften wir den knabbern, als Säugling unsere Zähne daran austesten, wenn wir eine Darmerkrankung hatten durften wir Zwieback mit Cola trinken und zur Abwechslung auch als Fernsehknabberei mit Nuss-Nougat-Cremé bestreichen..

Und jetzt?

www.brandt-zwieback.de

....tataaa...

 

extra mini, extra knusprig und extra lecker – mit den neuen Brandt micro minis gibt es ab diesem Herbst neue Maßstäbe für Lifestyle-Genuss der knusprigen Art. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Denn Brandt micro minis sind nur ca. 6cm2 klein und dabei knuspriger als jeder Keks. Die drei köstlichen Knuspergebäck-Sorten milch-kakao, mandel und sesam-krokant im praktischen Becher zum Wiederverschließen sorgen für knusprigen Nasch-Genuss zu jeder Zeit und an jedem Ort.

 

Nasch-Genuss für Unterwegs:

Durch den praktischen wiederverschließbaren Becher und das micro-Format eignen sich die brandt micro minis perfekt für unterwegs, egal ob im Auto, in der Bahn, bei der Arbeit oder beim Ausflug. Für einen knusprig-leckeren und dennoch leichten Snack, der sich auch ideal teilen lässt, sind die Brandt micro minis immer zu haben!

 

Extra mini – extra knusprig – extra lecker:

Die micro minis halten, was sie versprechen! Mit einer Größe von nur 6 cm2 sind sie wirklich extra mini. Die tolle Knusprigkeit haben sie dem speziellen Brandt-Verfahren zu verdanken: Denn sie werden erst gebacken und dann geröstet. Röstfrisch geht es dann sofort ab in den Becher. Und beim ersten Biss ist schnell klar: Sie sind knuspriger als jeder Keks! Dazu kommt dann noch der Extra-Lecker-Schliff: nämlich die drei verschiedenen Toppings: milch-kakao, mandel oder sesam-krokant

Waren- und Produktproben gibts bei www.brandnooz.de

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 13. Oktober 2011 um 10:18 Uhr
 
hella - mit neuem Geschmack auf den Markt Drucken E-Mail
Essen & Trinken
Geschrieben von: Sarah   
Sonntag, 09. Oktober 2011 um 11:50 Uhr

man kann nicht so wirklich sagen, ob es was Neues ist, also Wasser mit Geschmack, oder ob man sich nur versucht als Mineralwasserhersteller auf dem bereits, meiner Meinung nach übersättigtem Markt an Geschmackswasser, mit einer Geschmackskombinationsidee zu profilieren.

 

Die Grundidee ist nicht schlecht, aber die Kombination der Geschmäcker ist nicht jedermanns Sache.

Die Facebookplattform von hella lud ein die 3 neuen Sorten zu testen. Und da ich als Testerin nicht abgeneigt bin auch meinen Senf dazuzugeben, ja warum nicht?

Hier die Bewertung der jeweiligen Geschmäcker.

Platz 1
rooibostee +
Pfirsich-Passionsfrucht

der rooibostee mit Pfirsich-Passionsfrucht hat da schon eher meine Geschmacksnerven getroffen - da gibt es weniger daran auszusetzen als bei den anderen Geschmacksrichtungen - einer weiteren Person, die auch mit am Probieren war, für die war das eher nicht so die Richtung.

Platz 2
grüner tee +
Zitrone-Limette

an den Geschmack des herben grünen Tees muss man sich erstmal gewöhnen oder man muss ihn mögen, also so gesehen keine schlechte Idee, doch mach die Zitrone-Limette als Verbesserung des grünen Tees das nicht wirklich besser.
Für mich persönlich ist diese Geschmacksrichtung eher ungeeignet, dennoch gab es noch andere 2 Personen, die daran nuckeln durften, deren Geschmacksnerven hat dies eher getroffen als meine.

Platz 3
weißer tee +
Birne und Mirabelle

gegen weißen Tee ist nichts zu sagen, aber die Kombination aus Birne und Mirabelle war für meine Umstände doch ein wenig zu Hardcore. Oder besser gesagt, gegen Birne ist nichts auszusagen, wäre diese in alleiniger Kombination mit dem weißen Tee vorhanden, wäre dies bestimmt eine tolle Geschmacksrichtung. Die Mirabelle dagegen hinterlässt einen ein wenig schweren süßlichen Geschmack an den hinteren Geschmacksknospen und das ist nicht so wirklich jedermanns Sache. Von 3 Testern inklusive mir konnte sich nur einer so ein wenig dafür begeistern, aber eher wirklich wenig.

 

Hoffentlich versucht hella nicht nur einem momentanen Hype nachzujagen, denn bevor ich persönlich den Überblick über sämtliche Wellnessdrinks, Wasser mit Geschmack oder ähnlichen Getränken verliere, greife ich dann doch lieber zu dem ganz normalen H2O, denn warum sollte das, was Jahrzehnte funktioniert hat auf einmal nicht mehr funktionieren?
Denn wie sagte Harald Schmidt schon? "Ich sage 'ja!' zu deutschem Wasser!"...auch mit ohne alles..!

 
Lenor - jetzt auch als Vollwaschmittel Drucken E-Mail
Haushalt & Bildung
Geschrieben von: Sarah   
Sonntag, 09. Oktober 2011 um 09:35 Uhr

 da dachte sich Lenor jetzt auch an die Waschmittelfront zu gehen statt immer Hauptakteur im Bereich Weichspüler zu spielen - und ehrlich gesagt, so dumm ist die Idee garnicht.

Denn wahrlich hat das Vollwaschmittel, dass es übrigens auch in den Varianten Color Orangenblüten und Color Bütenbouquet gibt, Sommerregen & weiße Lilie ein tolles Ergebnis. Nicht nur das Übliche, dass es sauber wäscht, nein - es hat auch einen unsagbaren Frischeduft, etwas, worauf man sich konzentrieren muss, denn es sticht nicht wie übliche Waschmittel penetrant herraus, sondern bleibt dezent! Und genau DAS ist wichtig.

 

Lenor auf Facebook startete die Testeraktion, in der einige Tester nicht nur das neue Lenor Vollwaschmittel Sommerregen & weiße Lilie erhielten, sie durften sich auch den Weichspüler dazu aussuchen. Meine Wahl fiel, wer hätte es gedacht, auf "Aprilfrisch"

Das einzige, was ich zu bemängeln habe an der ganzen Sache ist die Dosierkappe, die sich auf der Vollwaschmittelflasche befand. Da diese etwas lose befestigt ist kann es passieren, da man ja oft reflexartig an die Kappe bzw. Deckel greift, die ganze Flasche nicht zu greifen bekommt. Da hätte man noch einige Gedanken machen können, wie dies vielleicht anders zu lösen ist.

Ein anderer Kritikpunkt wäre auch noch, dass, falls man die Dosierkappe auch als Dosierkappe verwendet, man diese jedes Mal ausspülen muss bzw. reinigen, bevor man sie wieder auf die Flasche setzt. Und das wäre Verschwendung von Waschmittel, da man ja für den Waschgang mit Lenor schon so wenig Waschmittel braucht.

Nichts desto trotz bleibe ich so wie es aussieht bei Lenor, obwohl ich mich beim letzten Einkauf etwas doof angestellt hatte und, reflexartig, an die Dosierkappe griff um die Flasche auf das Einkaufsband zu stellen, und - schwubbs - landete diese auf dem Boden - unzerstörbar

 

 
Kaffee im perpetuum-mobile-takt Drucken E-Mail
Gewinne
Geschrieben von: Sarah   
Sonntag, 09. Oktober 2011 um 09:26 Uhr

Gewinnspiel bei Urdeal auf Facebook

bis die gewonnene Filterkaffeemaschine bei mir war hat es ne zeitlang gedauert, aber, das muss man sagen, sie hat den Weg zu mir dann doch noch geschafft. Bis dahin konnte ich mir ja mit selbstgemahlenem Kaffee im Mokka-Style die Zeit vertreiben.

 

..doch jetzt kann ich den Kaffee mehr als nur genießen, denn kaum ist die eine Ration weg, schon kann man die nächste genießen!

Danke an Urdeal für diese tolle Kaffeemaschine!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 09. Oktober 2011 um 10:08 Uhr
 
PALL MALL für Dich... Drucken E-Mail
Schönheit & Gesundheit
Geschrieben von: Sarah   
Samstag, 08. Oktober 2011 um 12:26 Uhr

..und kurz mal an einer Umfrage auf www.pocket4you.de teilgenommen schon flatterte ein kleines Päckchen zu mir nach Hause...

 

und neugierig wie ich bin machte ich das Päckchen natürlich auf und voila... was befand sich drinnen?

 

...und das in der passenden Farbe violett ...!!

Rauchen kann tödlich sein

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 08. Oktober 2011 um 12:58 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 17